Im Ernst, wie funktioniert ein Geschirrspüler?

Gli usi alternativi della lavastoviglie

Wir alle wissen, wie ein Geschirrspüler funktioniert – das schmutzige Geschirr wird hineingestellt und kommt sauber wieder raus. Aber was genau passiert eigentlich in der Zwischenzeit? Ein Geschirrspüler ist eine Maschine, die eine ziemlich komplizierte Reihe von Aktionen ausführt, die dafür sorgen, dass Ihr Geschirr gründlich gereinigt wird. Aber die zugrunde liegenden Mechanismen sind eigentlich sehr simpel. Die meisten Geschirrspüler führen dieselben sieben Schritte durch:

  1. Zufuhr von Wasser. Dieses füllt nicht den kompletten Geschirrspüler, sondern nur ein flaches Becken am Boden.
  2. Erhitzen des Wassers. Dies geschieht durch einen Heizstab in eben diesem Becken, das sich normalerweise unter den Sprüharmen befindet.
  3. Zufuhr des Geschirrspülmittels. Das Geschirrspülmittel wird automatisch im richtigen Moment des Spülvorgangs per Computer- oder Zeitsteuerung hinzugefügt.
  4. Reinigung des Geschirrs. Das erhitzte Wasser wird mitsamt dem Geschirrspülmittel durch die Sprüharme gepumpt. Durch den Wasserdruck beginnen sie sich zu drehen und lassen das Wasser mit genügend Kraft herausschießen, so dass Ihr Geschirr gründlich gereinigt wird.
  5. Ablauf des verschmutzten Wassers.
  6. Abspülen des Geschirrs. Sauberes Wasser läuft in die Maschine und wird erhitzt, jedoch dieses Mal ohne Reinigungsmittel. Dieses Wasser wird durch die Düsen gepumpt, um sicherzustellen, dass keine Rückstände oder Reinigungsmittel auf den Tellern bleiben.
  7. Ablauf der zweiten Ladung Wasser.

Als Dank für die ganze harte Arbeit, die der Geschirrspüler uns abnimmt, müssen wir nur noch einmal im Monat einen Spülmaschinenreiniger verwenden (und natürlich das Ein- und Ausräumen übernehmen). Der Grund, wieso auch der Geschirrspüler gepflegt werden sollte, wird deutlich, wenn wir uns die einzelnen Komponenten des Geschirrspülers im Detail genauer ansehen.

Heizstab

Diese Metallteile wandeln den Strom in Hitze um und erhitzen das Wasser auf die richtige Temperatur. Da sie im direkten Kontakt mit dem Wasser stehen, können sich auf Ihnen im Lauf der Zeit Kalkablagerungen bilden.

Wasserpumpe

Die Pumpe ist ein Motor, der während des Spülvorgangs entweder Wasser durch die Düsen presst oder es während des Ablaufprozesses durch den Abfluss zieht. Der Computer des Geschirrspülers öffnet und schließt die Ventile zur richtigen Zeit um sicherzustellen, dass das Wasser in die richtige Richtung fließt.

Sprüharme

Diese Arme sind hohl und durch den Druck des Wassers, das durch sie hindurch gepumpt wird, drehen sie sich und stellen so sicher, dass das ganze Geschirr gleichmäßig sauber wird. Speisereste, Fette und anderer Schmutz können diese Düsen mit der Zeit blockieren, weswegen es wichtig ist, sie sauber zu halten.

Alle 3 Monate sollte Finish Maschinentiefenreinger angewendet werden. Er hilft dabei, sämtliche Kalkablagerungen sowie andere Speise- und Fettreste, die die wichtigen Teile der Maschine verstopfen können, zu entfernen. Mit diesem Mindestmaß an Pflege wird Ihre Spülmaschine länger seine maximale Leistung bringen.

Finish Maschinentiefenreiniger